Teilprojekt Haaren – Immissionsorientierte Anforderungen an Misch- und Niederschlagswassereinleitungen im städtischen Raum

Projektinhalte

Der fachliche Schwerpunkt des Teilprojekts Haaren (2006-2008) lag in der Betrachtung des urban geprägten Unterlaufs der Haaren unter Berücksichtigung der intensiven landwirtschaftlichen Nutzung im Oberlauf. Hierbei machten die Anforderungen der EG-WRRL hinsichtlich der Erhaltung und Wiederherstellung ökologisch und chemisch guter Gewässer neben einer traditionellen Emissionsbetrachtung eine zusätzliche immissionsbezogene Bewertung der Gewässereinleitungen notwendig.
Es wurden verschiedene geeignete Sanierungsmaßnahmen entwickelt und gegenübergestellt, wobei das übergeordnete Ziel der Maßnahmenkonzeption die Minimierung der Niederschlagseinleitungen auf ein potentiell naturnahes Maß darstellte.

Ein Synthesebericht , der die wichtigsten Projektergebnisse kurz und anschaulich darstellt, steht für Sie zum Herunterladen bereit!

weiter









Projektbearbeitung (Teilprojekt Haaren)
OOWV, Brake —- Ingenieurbüro Börjes GmbH & Co. KG, Westerstede




Teilprojekt - Haaren Wasseracht - Oldenburg

EZG der Haaren im Bearbeitungsgebiet 25 – Hunte